Südtirolwochenende + Dolomites Bike Day

Es war mal wieder Zeit im Quest Radverein ein traditionelles Südtirolwochenende mit Pässe radeln im durchzuführen.

Das Wochenende bot hervorragende Wetterbedingungen und die Aussicht am ersten Dolomites Bike Day mitzumachen und bei gespertten Straßen die Pässe Campolongo, Falzarego und Valparolo unter die Räder zu nehmen. Aber der Reihe nach.

Am Donnerstag ging es pünktlich um 7:30 vom Parkplatz in Kirchdorf los. Wir, Konrad, Max und Thomas vom Radverein sowie Ansgar ein Spezi vom Konrad brachen nach Pedraces auf.

Die Anfahrt ins Gadertal war bis auf einen kleinen Stau ín Sterzing problemlos. In Pedraces  angekommen konnten wir sofot unser gebuchtes Appartement beziehen und wolten auch gleich los den ersten Pass in angriff zu nehmen. 

Donnerstag 15.6.

Gesagt getan, schnell umgezogen und los gings schon. Der Plan war Valparolo und Campaolongo zu fahren. Anfangs sind uns die tropischen Temperaturen im Gadertal garnicht so aufgefallen, aber bei der Auffahrt zum Valpaorlo hat der Tacho 34,5°C angezeigt. Oben angekommen haben sich Gewitterwolken gezeigt und wir waren uns nicht ganz schlüssig ob das Wetter für die geplante Runde hält, so dass wir uns entschlossen haben umzukehren und für den ersten Tag gut sein zu lassen. Keine schlechte Entscheidung, denn abends gab es heftige Gewitter.

Als Abendprogramm stand gemeinsames Kochen gemütliches Beisammensein auf dem Programm. Wir mussten ja all die leckeren Sachen porbieren, die wir noch auf dem Weg nach Pedraces gekauft haben.

 

Freitag 16.6.

Am Freitag wurde zuerst gemütlich gefrühstückt. Ein reichhaltiges Frühstück, frische Semmeln, die Konrad gebracht hatte, ließen uns gut in den Tag starten und wir waren für die Sello Runde gerüstet. Diesmal gings gegen den Uhrzeigersinn über Grödnerjoch, Sella, Podoi und Campalongo zurück nach Pedraces. 

Nach einem Gipfelbier in unserem Qaurtier wurde wieder gekocht, gerascht und eine von Max mitgebrachten Weine probiert. 

Samstag 17.6.

Am Samstag haben wir uns aufgeteilt. Max und Thomas wollten eine längere Runde drehen. Konrad und Ansgar hatten andere Pläne und gestalteten ihren Tag selbst.

Für Max und Thomas gings über Valparolo und Falzarego nach Cortina d' Ampezzo. Dann standen Passo dre Crocci und der Misurina See auf dem Programm. Wieder in Cortina angekommen fuhren wir wieder über Falzarego und Valparolo zurück ins Qaurtier. 

Konrad und Ansgar haben am Samstag schon mal die Route des Dolomites Bike Day getestet.

 

Sonntag 18.6.

Pünktlich um 10:00 saßen wir im Sattel unserer Räder und nahmen bei herllischtem Wetter den Dolomites Bike Day in Angriff. Eine Wohltat auf autofreien und vorallem motorradfreien Straßen durch die Dolomiten zur radeln. Die Zeit verging wie im Flug und zum Abschluss haben wir uns Apfelstrudel mit Sahne, Milchshake und Capuccio auf der Abfahrt nach St. Cassian gegönnt.

 

Zum Schluß die Tourdaten des Wochenende

Donnerstag: 50 km und 1156 Hm

Freitag: 70 km und 1900 Hm

Samstag: 110 km und 2800 Hm

Sonntag: 60 km und 1400 Hm