Gravelbike-Tour für SAMSTAG (20. Nov 2021)

Rosenheim - rund um Chiemsee - Rosenheim

Beim Losfahren mit dem Auto in Haag herrschte dichter Nebel mit leichtem Sprühregen - Schietwedder würde der Hanseate sagen. Beim Treff in Rosenheim war es nur noch Hochnebel aber trocken. Die Tour in Ro-Hofleiten starteten Max und Kurt. Susanne und Sepp B holten wir in Pfaffenbichl bei Söllhuben ab, wo Maria wohnt, eine gute Freundin von Susanne und auch im QUEST Wintertraining heuer dabei.

Max und Kurt habe am Anfang nicht recht auf den Track geschaut, ein paar Sachen wie mit RR gefahren, und schon waren wir nicht mehr auf dem Track unserer Gravelbike-Tour rund um den Chiemsee

Irgenwann waren wir voll im Gelände auf einem steilen Wanderweg im Wald zu einem Bach runter, da wäre es auch mit MTB zum Schieben gewesen.  So kamen wir ein wenig verspätet nach Pfaffenbichl zu den anderen. Dafür war Nebel weg und es schien die Sonne.

In Bernau stiegen wir dann in die klassische Chiemsee-Umrundung ein, fuhren aber nicht an der lauten A8 entlang nach Übersee, sondern in der Filzen. An der Achenmündung bogen wir dann nach Norden ab - immer knapp am Chiemseeufer entlang. In Seebruck kehrten wir an einem der Cafés direkt an der Strasse und am Chiemseeufer ein - normalerweise Menschenmassen und Autoschlangen. Da aber die Brücke über die Alz komplett gesperrt ist, gab es KEINEN Autoverkehr. Auf der Terrasse des Italieners scheinte dann auch noch die Sonne und wärmte uns ein wenig. Neben dem klassischen Kaffee und Kuchen gab es für einige auch eine heiße Minestrone.  Auf Susannes Kuchenteller war auch ein Spritzer Mousse au Chocolat - ausg'schaut hat's ein bisserl anders :-)

Weiter ging es auf der Nordseite des Sees - da fast keine Spaziergänger mehr unterwegs waren, konnten wir auch den Fußgängerweg bei Gstadt  fahren, normalerweise gesperrt für Radfahrer.

Noch ein schönes Foto an einem langen Steg auf dem See draußen und weiter über Schafwaschenbucht nach Rimsting. Über Greimharting nach Wurmsdorf. Dort trennte sich unsere Gruppe. Die einen wieder rüber nach Söllhuben/Pfaffenbichl, Max und Kurt über Beuerberg in Ri Riedering, aber wieder in der Filzen südwestlich vom Simssee. Über Stephanskirchen zurück nach Hofleiten.

Insgesamt 90 km und 800 Hm

Schee war's wieder - auch bei kühleren/kalten Temperaturen.

Gravelbike-Runde links & rechts des Inns (So, 7.11.2021)

Ro-Wasserburg/Gars-Ro: Auf Forststrassen, Karrenwegen, leichten Trails, und kleinen Nebenstrassen

Treffpunkt zur QUEST Graveltour war an der Innbrücke/Salzburger Str in Ri Leonhardspfunzen/Mondscheinquelle. Um 10 Uhr sind wir zu fünft am ostseitigen Inndamm in Richtung Norden nach Wasserburg gefahren. Susanne, Max, Sepp B, Kurt und Gastfahrerin Lena machten sich auf diese Supertour. Dirk mußte leider aus gesundheitlichen Gründen wieder absagen. Dirk, wir senden dir den GPS Track für diese Schmankerltour zum Nachfahren.  

Am Anfang noch gerade am Damm entlang, nahmen wir alle kleinen Wege mit, die auf unserer Srecke lagen und richtiges Geländefeeling aufkommen ließen. Kurz vor der Innstaustufe Feldkirchen fuhren wir hoch nach Sunkenroth. da waren wir kurz wieder auf der kleinen Teerstrasse mit steilen Stich (18%) bei Obermühle nach Griesstätt (bekannte RR-Strecke). Bei Griesstätt überquerten wir den Inn und fuhren auf der anderen Seite bis zum Fischergust nach Kloster Attel. Dann kam das erste Highlight bei Heberthal (dem ursprünglichen Wohnhaus von Schauspielerin Maria Schell), wunderschöne Ausblicke auf den Inn und seine Altwasser-Nebenarme. Auf welligen Waldwegen und der stillgelegten Bahnstrecke fuhren wir direkt rein nach Wasserburg. Dort machten wir  Kaffeepause im Café Deliano mit einem Kaffee Deliano. 

Gastfahrerin Lena hatte sehr wenig Luft in den Reifen ihres Gravelbikes. Aber von uns Questlern hatte ausser Kurt keiner eine Luftpumpe dabei. Aber das war eine ganz neue Pumpe, selber noch nicht ausprobiert. Sehr zum Vergnügen von Susanne. Doch mit Ingenieur Sepp und Tüftler Max bekamen wir den Dreh schnell raus, und Luft in Lena's Fahrrad rein :-)

Gleich hinter Wasserburg kam das nä Highlight: auf tollen Waldwegen an der riesigen BMX-Anlage vorbei ging es auf flowigen Wegen im sonnigen Laubwald direkt am Inn entlang bis Rieden. Weiter über Schlicht zur Königswarter EIsenbahnbrücke, die früher die höchste Eisenbahnbrücke in Europa war. Bei Gars querten wir wieder den Inn und fuhren ab da wieder auf der anderen Innseite weiter auf Waldwegen direkt neben dem  Fluß entlang nach Schambach. Unterwegs kamen wir noch an einem großen Bauerhof vorbei, der seit vielen Jahren zottelige Schottische Hochlandrinder züchtet - eine Seltenheit im bayerischen Fleckviehgebiet.

Über Obermühl, Penzing ließen wir Wasserburg diesmal rechts liegen. Auf Feldwegen an Eiselfing vorbei nach Kerschdorf  machten wir bei Griesstätt noch einen kleinen Bankerlstopp bei Griesstätt, wo Susanne ihr Nußhörndl von der "Backstube" in Wasserburg unter uns Fünfen redlich teilte - danke. Gut gestärkt  :-) rollten wir dann auf kleinen Nebenstrassen an Vogtareuth vorbei gemütlich zurück nach Zaisering und Rosenheim. 

Insgesamt hatte die Schmankerl-Strecke 90 km und 950 Hm.

Grüße, Kurt

Maratona dles Dolomites

Veranstaltung am 03. Juli 2022

Am 03.07.2022 findet die 35. Ausgabe des Maratona dles Dolomites statt.

Nutze deine Chance, im nächsten Jahr bei der Maratona dles Dolomites - Enel 2022 dabei zu sein und versäume nicht, dich innerhalb Mittwoch, 03. November 2021 (24.00 Uhr GMT +1) online voranzumelden.

Alle Infos unter maratona.it

Vereinsausfahrt am Sonntag, den 31.10.2021

Bestes Wetter und wenig Verkehr

Das Wetter war genau so, wie es vorhergesagt war: Sonnig und warm! Dementsprechend gekleidet (von kurz/kurz bis lang/lang waren alle möglichen Bekleidungskombinationen vertreten) trafen sich Christian F., Max und Robert Sch. um 10 Uhr am IKO-Parkplatz in Kirchdorf. Von dort ging es nach Kolbermoor, wo es ab dem Quest Club gemeinsam mit Claudia und Rüdiger, Kurt, Sepp G. sowie Robert W. weiterging. Unsere Vereinsausfahrt führte über Ostermünchen um Rott herum nach Griesstätt. Über kleine Nebenstraßen mit wenig Verkehr rollten wir gemütlich über Vogtareuth nach Prutting. Dort stoppten wir beim Hofcafe Donebauer. In der Sonne sitzend gab's Getränke und Kuchen (es wurde die Vermutung geäußert, dass man mit einem Kuchenstück mehr Kalorien aufnahm als man auf der gesamten Tour verbrannte). Nach der Weiterfahrt trennten sich unsere Wege ab dem Simssee, sodass es "nur" noch zu sechst über Lauterbach zurück zum Startpunkt in Kirchdorf ging. Da auf der Tour viel geratscht wurde, haben wir erst am Ende festgestellt, dass keine Fotos gemacht wurden. 

Wie geplant, war es eine lockere Runde mit einem 28er-Schnitt bei viel Sonne und warmen Temperaturen bis zu 21°C sowie ganz wenig Verkehr.

Radsportwoche im September 2021 vom 16.09. bis zum 27.09.2021

Colnago Cycling Festival am Gardasee und Nove Colli in Cesenatico

Nachdem die Corona-Pandemie derzeit keine Radsportveranstaltungen zulässt, wurde das Colnago Cycling Festival in Desenzano am Gardasee auf den 17.-19.09.2021 verschoben. Des Weiteren wurde der Nove Colli in Cesenatico auf den 26.09.2021 verlegt. An beiden Veranstaltungen waren Vereinsmitglieder am Start.

Die Berichte und viele Fotos findet Ihr unter dem entsprechenden Reiter im Verzeichnis "Events 2021".

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Götterinsel KRETA

Kurt's Reisebericht vom Rennradeln auf Kreta - siehe unter Ordner "Reisen"

Rosenheimer Radmarathon am 27.06.2021

Erste Vereinsteilnahme an einer Radsportveranstaltung im Jahr 2021

Der Bericht und einige Fotos für diese tolle Veranstaltung findet Ihr unter "Events 2021".

Grand Tour Basel – Barcelona mit dem Reiseveranstalter quäldich. 1.523 km und rund 20.000 Höhenmeter in 10 Tagen

Steffi und Karin auf großer Fahrt

Den ausführlichen Reisebericht mit Fotos, Höhenprofilen und vielem mehr findet Ihr unter dem Reiter "Reisen". Unbedingt lesen, träumen und ggf. selbst mal machen!

Bioracer-Team des Monats

Toller Bericht über unseren Verein

 

Der Quest Radverein e.V. wurde von Bioracer zum Team des Monats ausgewählt. Hier findet Ihr die Veröffentlichungen zum Team des Monats:
Wir würden uns freuen, wenn Ihr die Links teilen und liken würdet :)