Wendelsteinrundfahrt am Samstag, den 24.08.2019

Quest Radverein e.V. mit großer Teilnehmerzahl am Start

Nachdem am Samstag perfekte Bedingungen für eine längere Radfahrt herrschten, startete ein Großaufgebot des Quest Radverein e.V. bei der diesjährigen Wendelsteinausfahrt. Um 7:00 Uhr bzw. um 7:30 Uhr gingen zwei Gruppen auf die verschieden langen Strecken. Neben dem Marathon wurden auch die 165 und 120 km Runde in Angriff genommen. Wie immer war die Verpflegung hervorragend und auch an allen Stationen ausreichend vorhanden.

Zum Start der 7:30 Uhr-Gruppe fanden sich Elke, Steffi, Karin, Bertram, Sepp. B und Hans W. in Au zusammen. Die beiden Christians (F. und V.) sowie Rudi stießen an der Innbrücke zu dieser Gruppe dazu. So ging es gemeinsam hinauf zum Duft und weiter rasant hinab nach Frasdorf. Bei der Abfahrt merkte Karin, dass die hydraulische Scheibenbremse ihres Renners nicht mehr ordentlich funktionierte (wahrscheinlich Luft im System). Da man ihr in Aschau im Radlgeschäft nicht helfen konnte (oder wollte?), musste es so weiter gehen. Haz dann auch alles gut geklappt. Nach der ersten Verpflegung in Aschau formierten sich dann einzelne Gruppen das Sudelfeld hinauf. Am Sudelfeldpass bzw. an der Krugalm war dann der nächste gemeinsame Treff. Dort trafen wir auch Roland M. im Quest-Outfit. Karin, Elke, Bertram und Sepp B. entschieden sich dann in Elbach auf die kürzere Runde abzubiegen, sodass Steffi, Rudi und die beiden Cs die 165 km im Viererteam weiterfuhren.   

Im Ziel fanden sich viele der Teilnehmer zusammen und genossen eine anständige Brotzeit sowie diverse Kaltgetränke. 

Schön wäre es, wenn mehr Vereinsmitglieder bei der nächsten Anmeldung den Quest Radverein e.V. als Team angegeben würde, da wir so mit zu der größten Gruppe zählen würden.