5-Flüsse-RTF in Berglern

Radmarathon am 30.06.2018

Gegen 8:30 Uhr standen nur Sepp G. und Christian V. am Start des „5-Flüsse-RTF“ in Berglern bei Erding (wobei Kurt D. schon um 7:00 Uhr startete, da er am Sonntag bereits wieder als Tourenguide für eine MTB-Tour zur Verfügung stehen musste). Etwas ernüchternd, war dieser RTF doch als offizieller Vereinsevent ausgeschrieben. Trotzdem gut gelaunt und bei bestem Radlwetter gingen die beiden auf die 152 Kilometer lange Strecke.

Die ersten zehn Kilometer flach, sozusagen als „Warm-Up“, ging es in die Holledau.

Vor dem Abzweig auf die 152 Kilometer Strecke wurde nach ca. 35 km die erste Verpflegungsstation erreicht. Ohne Zeitmessung lässt es sich etwas gemütlich angehen. Mit Käs- und Wurstsemmeln, Kuchen, Bananen und vielem mehr oder auch flüssiger Nahrung, z.B. alkoholfreiem Weißbier, konnte man sich bei einem Plausch stärken.

Wer die Holledau kennt, es ist ein ewiges Bergauf und Bergab und damit auch sehr anspruchsvoll. Doch insgesamt ließen sich die vielen Anstiege gut bewältigen. Bei zwei weiteren Verpflegungsstationen konnte der Akku wieder etwas aufgeladen werden. Die letzten 15 km waren wieder flach. Im Windschatten von Sepp konnte hier nochmal richtig Gas gegeben werden.

Mit Pacemaker Sepp standen am Ende, einige Umwege durch Straßensperren geschuldet, 165 km bei etwa 1.600 hm mit einem 28er Schnitt auf dem Tacho.

Insgesamt war es ein sehr familiärer, aber bestens organisierter RTF. Danke an die Organisatoren.

Übrigens:
Bei Hopfenbäuerin Gudrun sind wir auch vorbei gefahren. Die „Bierprobe“ haben wir dieses Mal ausgelassen. Schließlich waren noch etwa 100 km und mehr als 1.000 hm zu bewältigen.