Rosenheimer Radmarathon am 25.06.2017

Regenfahrt bei 16°C

Nach einer Woche Hitze mit strahlend blauem Himmel hatte Petrus am Veranstaltungtag leider kein EInsehen mit den Radfahrern.

Pünktlich um 8:00 Uhr ging die Gruppe des Quest Radverein e.V. um unsere Damen Gudrun und Ute sowie die Herren Christian F. und V., Günther, Michael, Robert und Rudi bei noch trockenem Wetter auf die 172 km-Runde. Begleitet wurden wir noch von Werner, einem Radlfreund von Kurt und Christian F. 

Doch bereits nach wenigen Metern fing es zum Regnen an. Anfänglich waren die Temperaturen noch angenehm, doch mit zunehmender Dauer der Fahrt nahm der Regen zu und die Temperaturen ab. So standen an der ersten Labestation kurz vor Rott nur noch 16°C auf dem Tacho.

Nachdem der Erste bekundete, dass er auf sowohl auf die 172 km als auch auf die 130 km lange Runde verzichten wird und "nur" die 72 km fahren wird, kam - wen wundert es - keinerlei Gegenstimme auf. Dementsprechend ging es für die gesamte Gruppe gemeinsam zurück zum Ziel beim WEKO. Aufgrund der Kälte sowie dem Umstand, dass wir klatschnass waren, wurde auf ein gemütliches Beisammensein verzichtet und der diesjährige Rosenheim-Event beendet.

Aber: Es kam kein Missmut auf und wir hatten trotzdem viel Spaß. Und am verregneten Sonntagmorgen ein paar Trainingskilometer zu fahren, ist immer noch besser als faul zuhause zu sitzen.

PS: Während Christian F. diesen Bericht schrieb (17:00 Uhr), kam die Sonne raus, es war wieder warm und die Straße kochentrocken.